Termine und Aktuelles

Hinweise zum Beginn der Vorlesungszeit im Sommersemester 2020

30.03.2020

Liebe Studierende des Philosophischen Seminars,

am Montag, den 6.04. beginnen die Lehrveranstaltungen des Sommersemesters 2020. Wie Sie bereits wissen, ist die Präsenzlehre bis zum 19.04. ausgesetzt worden und soll bis auf weiteres über digitale Formate durchgeführt werden.

Hierfür werden für alle Lehrveranstaltungen OLAT-Kurse angelegt, über die Sie von den Dozentinnen und Dozenten alle Informationen zur jeweiligen Gestaltung und zum weiteren Vorgehen erhalten. Bitte melden Sie sich – sofern nicht bereits geschehen – in allen Lehrveranstaltungen an, die Sie belegen möchten. Zum Lehrveranstaltungsbeginn sind Sie so per Rundmail erreichbar und werden angeschrieben.

Eine Übersicht über diejenigen Lehrveranstaltungen, die kurzfristig entfallen bzw. hinzugekommen sind, finden Sie hier. Die UniVIS-Einträge zu den Präsenzzeiten bleiben trotz der Aussetzung vorerst stehen; über etwaige Änderungen werden Sie rechtzeitig informiert.

Einen guten Semesterstart wünscht mit freundlichem Gruß

Ludger Heidbrink (Geschäftsführender Direktor)

Wichtige Hinweise zur Corona-Krise

30.03.2020

Liebe Studierende des Philosophischen Seminars,
 
nachdem aufgrund der Corona-Krise die Präsenzveranstaltungen vorerst bis zum 19. April ausgesetzt und die Bibliotheken geschlossen wurden, hat das Präsidium die Präsenzpflicht für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aufgehoben, so dass Sekretariate und Büros zum größten Teil nicht mehr besetzt sein werden. Aus den aktuellen Entwicklungen ergibt sich eine Reihe von Fragen, die wir im Folgenden beantworten wollen: 
 
Erreichbarkeit Geschäftszimmer und Sekretariate: 
Das Geschäftszimmers ist täglich in der Zeit von 8-17 Uhr per Mail erreichbar. Die Mails werden jeweils um 08/12/16 Uhr abgerufen.  
Die Lehrstuhlsekretariate sind ebenfalls in der regulären Arbeitszeit per Mail erreichbar. 

   

Fachdidaktik-Klausuren:

Alle anstehenden Klausuren werden in Take-Home-Klausuren umgewandelt. Dazu erhalten Sie von den DozentInnen zeitnah per Mail und über OLAT entsprechende Informationen. 

 

Fristen und Abgabe der Prüfungsleistungen:

Das Dekanat hat den Abgabetermin für schriftliche Prüfungsleistungen bis zum 30.09.2020 verlängert. Die Abgabe der schriftlichen Prüfungsleistungen soll per Mail durch Einsenden einer digitalen Fassung an die betreffenden Dozentinnen und Dozenten erfolgen. Bitte schicken Sie zusätzlich ein ausgedrucktes Exemplar mit unterschriebener Eigenständigkeitserklärung per Post an die Adresse des Philosophischen Seminars (Leibnizstr. 6, 24118 Kiel).

 
Die Termine für mündliche Einzelprüfungen sollen mit den zuständigen DozentInnen abgesprochen werden.
 
Mit freundlichen Grüßen 
 
Ludger Heidbrink 
 

Sprechstunde Dr. Astrid von der Lühe: Studienberatung und Prüfungsorganisation

01.04.2020

Die Sprechstunden von Dr. Astrid von der Lühe finden ab 7. 04. wieder regelmäßig dienstags von 14-15 Uhr statt, aber bis auf weiteres telefonisch. Bitte vereinbaren Sie per Mail einen Rückruftermin und geben Sie Ihre Telefonnummer an: vonderluehe@philsem.uni-kiel.de.

Philosophische Filmreihe: "Filmisches Philosophieren"

08.10.2019

Gemeinsam mit dem Kino in der Pumpe veranstaltet das philosophische Seminar die philosophische Filmreihe "Filmisches Philosophieren". An den Film schließt dabei jeweils ein Impulsvortrag eines Dozenten sowie eine offene Diskussion mit dem Publikum an. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!Flyer

Themenschwerpunkt SoSe 2020: Philosophischer Essayismus

17.02.2020

Der Essay. Philosophische Positionen - Einsatz im Unterricht - Einüben ins Schreiben

 

Der Essay ist nicht bloß eine von vielen möglichen literarischen Formen, deren sich die Philosophie bedienen kann. Er ist Ausdruck einer spezifischen philosophischen Denkform, ja Denkhaltung: Der philosophische Essayismus bezweifelt die Möglichkeit der Erkenntnis absoluter Wahrheit, doch er betont die Notwendigkeit beständiger Wahrheitssuche. Mit ihm verbindet sich der Gestus, philosophische oder alltäglich begegnende Überzeugungen zu prüfen und sich dazu versuchsweise zu positionieren, um zugleich den eigenen, stets vorläufigen Standpunkt zu reflektieren und zur Diskussion zu stellen. Essays zu schreiben oder zu lesen, bedeutet: sich im Denken orientieren zu wollen und gerade in Meinungsverschiedenheiten einen Ansporn dafür zu finden. So ist der Essay denn auch das bevorzugte Genre, wenn es gilt, sich in fachwissenschaftliche Kontroversen oder in öffentliche Debatten einzuschalten.

Die dem Themenschwerpunkt zugeordneten Lehrveranstaltungen und das begleitende Tutorium befassen sich mit der Geschichte und Theorie des Essays, mit der Vielfalt essayistischer Schreibformen und dem Einüben ins Schreiben. Ziel ist es, die Bedeutung philosophisch-essayistischen Denkens und Schreibens nicht nur für die Fachwissenschaft, sondern auch für den schulischen Unterricht und in außerakademischen Zusammenhängen begreiflich zu machen.

Blumenberg-Ringvorlesung

24.01.2020

In Vorbereitung auf Hans Blumenbergs 100. Geburtstag im Juli 2020 widmen wir dem Jubilar und Alumnus der CAU in den Sommersemestern 2019 und 2020 eine 2-teilige Ringvorlesung unter dem Titel »Theoretische Neugierde«.

Die Idee geht auf eine Initiative von Studierenden des Philosophischen Seminars zurück.

Vortragende im Sommersemester 2020

  • 27.05.2020  – Oliver Müller (Freiburg)
  • 10.06.2020  – Birgit Recki (Hamburg)
  • 17.06.2020  – Cornelius Borck (Lübeck)
  • 01.07.2020  – Ralf Köhne, Angelika Messner und Christine Blättler (Kiel)

Workshop zum Thema "Frauenquoten: Instrument der Antidiskriminierung oder Diskriminierung mit anderem Vorzeichen?"

14.02.2020

Flyer

Arbeitskreis: Frauen in der Philosophie

23.12.2019

Mitarbeiterinnen des Philosophischen Seminars haben eine Arbeitsgruppe zum Thema "Frauen in der Philosophie" gegründet, die sich insbesondere zum Ziel setzt, am Philosophischen Seminar für Genderfragen zu sensibilisieren, Frauen in der akademischen Philosophie mehr Sichtbarkeit zu verschaffen und weibliche Studierende zu fördern.

Interessierte melden sich gerne bei Heike Behnke, Anne Döring, Melanie Reichert, Katia Hansen, Dr. Andrea Klonschinski oder Dr. Astrid v. d. Lühe.

Bafög-Sprechstunden im Philosophischen Seminar

10.02.2020

Sofern Sie Leistungen nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz beziehen, muß dem Studentenwerk Schleswig-Holstein/Amt für Ausbildungsförderung, nach dem 4. Fachsemester nachgewiesen werden, dass Sie das Studium voraussichtlich in der Regelstudienzeit absolvieren werden.

Zu diesem Zweck erhalten Sie im Prüfungsamt eine Leistungsübersicht, die Sie zusammen mit dem Formblatt 5 (Bescheinigung nach §48 BAföG) bei den Bafögbeauftragten des Philosophischen Seminars vorlegen müssen.

Bitte vereinbaren Sie hierfür einen Termin per eMail bei

Frau Anne Döring (doering@philsem.uni-kiel.de) oder

Herrn Prof. Dr. Dirk Westerkamp (westerkamp@philsem.uni-kiel.de).