SFB-Projekt 1266: "Scales of Transformation"

Zur Projekt-Website

Projektbeschreibung

Der SFB 1266 untersucht mit interdisziplinärem Forschungsansatz Transformationsprozesse prähistorischer und archaischer Epochen. Zwischen 15.000 v. Chr. und Beginn unserer Zeitrechnung fanden entscheidende Veränderungen in der Mensch-Umwelt-Interaktion statt, die die Entwicklung von spätpleistozänen Wildbeutergesellschaften bis zur Ausbildung früher Staaten beschreiben.

In dem von der Deutschen Forschungsgemeinschaft geförderten Verbundprojekt kooperieren rund 60 Forscherinnen und Forscher aus acht Instituten und der Johanna-Mestorf-Akademie der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) sowie vom Zentrum für Baltische und Skandinavische Archäologie und vom Archäologischen Landesmuseum Schloss Gottorf.

Mitarbeiter/-innen

Dr. Anna Elena Reuter (Presse- und Öffentlichkeitsarbeit)

Leibnizstr. 3, 24118 Kiel, R. 143
Telefon: +49 431 880-1032
areuter@sfb1266.uni-kiel.de

Ina-Isabelle Schmütz (Projektmanagement)

Leibnizstr. 3, 24118 Kiel, Raum 141
Telefon: +49 431 880-3257
ischmuetz@sfb1266.uni-kiel.de

Dr. Nicole Taylor (wissenschaftliche Koordinatorin)

Leibnizstr. 3, Raum 136
Telefon: +49 431 880-5926
ntaylor@sfb1266.uni-kiel.de

Franziska Faupel (wissenschaftliche Koordinatorin)

Leibnizstr. 3, Raum 136
Telefon: +49 431 880-5926
ffaupel@sfb1266.uni-kiel.de