Gibt es Lektüreempfehlungen für den Start ins Philosophiestudium?

Generell werden euch die meisten Seminare und Vorlesungen schon genügend Anregungen für aufregende Literatur geben, aber zwei grundlegende Einführungen aus dem Reclam-Verlag können hier trotzdem genannt werden:

Jonas Pfister - Werkzeuge des Philosophierens

Wolfgang Detel - Grundkurs Philosophie (Insbesondere Band 1: Logik)

Ansonsten noch einige sehr subjektive Empfehlungen an monumentalen Werken, die man unbedingt gelesen haben sollte:

Platon - Symposion

Descartes - Meditationes de prima philosophia

Kant - Die drei Kritiken

Hegel - Phänomenologie des Geistes

Nietzsche - Also sprach Zarathustra

Heidegger - Sein und Zeit

Sartre - Das Sein und das Nichts

Austin - How to do things with words