Leib und Literatur -- philosophische Perspektiven

Internationale Gemeinschaftstagung des Philosophischen Seminars der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel und des Instituts für Deutsche und Französische Philosophie Faculty of Humanities, Charles University

15. und 16. Juni 2019 Philosophisches Seminar, Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

Die internationale Tagung „Leib und Literatur – philosophische Perspektiven“ am 15./16. Juni 2019, wurde vom Philosophischen Seminar der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel und dem Institut für Deutsche und Französische Philosophie der Charles University (Prag, Tschechische Republik) veranstaltet. Die Tagung widmete sich der philosophischen Untersuchung des Verhältnisses von Leib und Literatur.

Anschließend an die Diskussionen der Tagung „Philosophie und Literatur“ beider Institute im Jahr 2018 in Prag, wurden bei dieser Folgetagung in Kiel die leibphilosophischen Aspekte jener Thematik näher untersucht und beforscht sowie die Verhältnisse von Philosophie und Literatur in Bezug auf ihre jeweiligen leiblichen Verortungen analysiert. So wurden die Leiblichkeit im Schreiben und im Lesen, der Leib als Schreibmittel, die Schriftlichkeit des Leibes und die Leiblichkeit der Schrift, der Leib als Thema des (literarischen und philosophischen) Schreibens und das philosophisch-literarische Beschreiben der Leiblichkeit, wie auch Texte der Literatur und Philosophie als Ausdruck von Leiblichkeit grundlegend systematisch wie exemplarisch anhand von Werkanalysen untersucht.

Organisation und Kontakt

Hilmar Schmiedl-Neuburg, schmiedl-neuburg@philsem.uni-kiel.de (Kiel)
Markus E. Hodec, markus.hodec@gmx.net (Prag)

Programm