(Warum) sind Frauen in der akademischen Philosophie unterrepräsentiert? Kurzvortrag, Podiumsgespräch und Diskussion

25.11.2020

Leider muss die für den 12. Januar 2021, 18.15 Uhr angekündigte digitale Podiumsdiskussion vorerst entfallen.

 

(Warum) sind Frauen in der akademischen Philosophie unterrepräsentiert?
Kurzvortrag, Podiumsgespräch und Diskussion

Veranstaltet von der AG „Frauen in der Philosophie“ des Philosophischen Seminars, CAU Kiel

Dienstag, 12. Januar 2021, 18.00-20.00 Uhr, c. t.
Via Zoom: https://uni-kiel.zoom.us/j/85624374315?pwd=OHhvb0hoSHBtUXFjSmdUU3RhSG9mUT09

Während sich mittlerweile unter Abiturient*innen und Studienanfänger*innen insgesamt mehr Frauen als Männer befinden, machen Frauen nach wie vor nur einen geringen Anteil der Professor*innen aus – 2019 lag dieser Anteil bei 26%. Die akademische Philosophie stellt dabei insofern einen interessanten Fall dar, als sie hinsichtlich des Geschlechterverhältnis auf den verschiedenen Stufen der akademischen Karriere vom ersten Semester des Studiums bis hin zur Professur auf Lebenszeit eher den MINT-Fächern als anderen Geisteswissenschaften gleicht. So schreiben sich anfangs zwar etwa gleich viele Männer und Frauen für ein Philosophiestudium ein, unter den Promovierten befindet sich indes nur noch ein Drittel und unter den Professuren auf Lebenszeit nur ein gutes Fünftel Frauen. Was passiert da „unterwegs“? Warum scheint die (akademische) Philosophie Frauen abzuschrecken und was lässt sich dagegen tun?

Nach einem Kurzvortrag zur (Unter-)Repräsentation von Frauen in der Philosophie von Andrea Klonschinski wollen wir diesen Fragen zunächst im Rahmen eines Podiumsgesprächs unter Mitarbeiter*innen des Philosophischen Seminars und dann in einer Diskussion mit Ihnen auf den Grund gehen.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!

 

Kontakt: Dr. Andrea Klonschinski (klonschinski@philsem.unni-kiel.de)

Zum Plakat