Philosophie Bachelor of Arts (B.A.)

Das übergeordnete Ziel des 2-Fach-Studiengangs Bachelor of Arts Philosophie (6 Semester) besteht in der Vermittlung von inhaltlichen und methodischen Grundkenntnissen des Fachs sowie in der Anleitung zu eigenständiger wissenschaftlicher Arbeit.

Studieninhalte und- ziele

Der Studiengang Bachelor of Arts Philosophie ist ein grundständiger wissenschaftlicher Studiengang, der zu einem ersten berufsqualifizierenden Abschluss führt.

Übergeordnetes Ziel dieses Studiengangs ist es zum einen, Sie durch die Vermittlung von inhaltlichen und methodischen Grundkenntnissen des Faches zu eigenständiger wissenschaftlicher Arbeit auf dem Gebiet der Philosophie zu befähigen. Neben diesen fachbezogenen Kenntnissen und Kompetenzen sollen Sie zum anderen die Fähigkeit zu disziplinübergreifendem wissenschaftlichen Denken erwerben.

Darüberhinaus zielt dieser Studiengang auf die Ausbildung von Schlüsselkompetenzen, die für verschiedene außerakademische Berufsfelder qualifizieren. Während Ihres Studiums sollen Sie im Einzelnen folgende Kenntnisse und Fähigkeiten erwerben:

  • Fachliches Grundlagenwissen: Hierbei handelt es sich um breite Kenntnisse der Epochen und Hauptströmungen der abendländischen Philosophiegeschichte sowie der zentralen systematischen Problemstellungen des Fachs. Diese Kenntnisse bilden die Voraussetzung für eine angemessene Rezeption und Reflexion aktueller philosophischer Diskussionen in der Schlussphase des Studiums.

  • Fachliche Methodenkompetenz: Hierzu zählen logisch-argumentative und hermeneutische Kompetenzen sowie die Theorie- und Forschungskompetenz. Fachliche Methodenkompetenz befähigt zum philosophischen Argumentieren, Begründen, Interpretieren, Analysieren, Kritisieren und Rekonstruieren.

  • Allgemeine berufsfeldbezogene Kompetenzen: Neben den fachspezifischen Kompetenzen sollen Sie Fertigkeiten entwickeln, die insbesondere in außerwissenschaftlichen Berufen gefordert sind. Dazu gehören unter anderem die Fähigkeit, erworbene Kenntnisse auf neue Sachbereiche anzuwenden und kritisch zu reflektieren sowie die Fähigkeit, die eigenen Gedanken sachangemessen in mündlicher und schriftlicher Form zu kommunizieren. Auch Selbst- und Sozialkompetenzen fallen darunter: das Vermögen, eigenmotiviert zu arbeiten, die eigenen Lernprozesse zu reflektieren, sowie die Fähigkeit zur Kooperation und Teamarbeit.

Zugangsvoraussetzungen

Grundsätzlich allgemeine Hochschulreife, fachgebundene Hochschulreife.

Studienverlauf

Studienverlauf Das Bachelor-Studium Philosophie umfasst einschließlich der Abschlussarbeit 6 Studiensemester, in denen insgesamt 10 Module im Umfang von 40 Semesterwochenstunden und 70 LP absolviert werden. Weitere 10 LP sind für die Bachelor-Arbeit vorgesehen. Hinzu kommen Studien und Praxisphasen
innerhalb des Profilierungsbereichs im Bachelor-Studium im Umfang von 30 LP, die entweder auf den anschließenden Studiengang Master of Education in Philosophie vorbereiten (Profil Lehramt) oder auf den Studiengang Master of Arts in Philosophie (Profil Fachergänzung).

Der Studienverlauf des BA-Studiengangs Philosophie gliedert sich in eine Einführungs-, Aufbau und Vertiefungsphase.

  • Die Einführungsphase im ersten Studienjahr versteht sich als Propädeutik des Philosophiestudiums. Sie gewährt eine erste Orientierung und dient der Aneignung grundlegender inhaltlicher und methodischer Fachkenntnisse. Folgende Module sind in dieser Phase vorgesehen: Philosophische Fach- und Vermittlungskompetenzen, Geschichte der Philosophie, Einführung in die Theoretische Philosophie, Einführung in die Praktische Philosophie.
  • Die Aufbauphase im zweiten Studienjahr zielt auf eine Festigung und Erweiterung der bereits erworbenen Kenntnisse und Fertigkeiten. Zugleich werden Sie in neue Teilbereiche des Fachs eingeführt. Diese Phase umfasst folgende Module: Theoretische Philosophie II, Praktische Philosophie II, Wahlpflichtmodul I (Naturphilosophie, Kulturphilosophie o. Wissenschaftsphilosophie), Wahlpflichtmodul II (Naturphilosophie, Kulturphilosophie o. Wissenschaftsphilosophie).
  • Die Vertiefungsphase im dritten Studienjahr dient der Schwerpunktbildung und Spezialisierung. Im Unterschied zu den vorangegangenen Studienphasen ist sie stärker forschungsorientiert und bereitet gezielt auf die Abschlussarbeit vor. Sie sollen dabei außerdem Ihre Schreib- und Präsentationskompetenzen ausbauen. Die Vertiefungsphase besteht aus dem Modul Problemstellungen und Theorien der Gegenwartsphilosophie mit sechs Profilierungsmöglichkeiten (Theoretische Philosophie, Praktische Philosophie, Naturphilosophie, Ethik der Umwelt, Kulturphilosophie und Wissenschaftsphilosophie).
  • Hinzu kommt ein Forschungsorientiertes Abschlussmodul, das auf die Bachelorarbeit vorbereitet. Dieses Modul beinhaltet auch das eigenständige Studium einschlägiger Texte, die aus einem Literaturkanon (s. Website des Philosophischen Seminars) ausgewählt werden können. Zwei bis drei dieser Titel sind Gegenstand einer mündlichen Prüfung (30 Min.), die mit 5 LP in die Modulnote eingeht. Bei der Auswahl der Texte ist darauf zu achten, daß sie unterschiedlichen Epochen sowie unterschiedlichen Bereichen (Theoretische Philosophie, Praktische Philosophie, Kulturphilosophie, Naturphilosophie, Ethik der Umwelt und Wissenschaftsphilosophie) zugeordnet sind.

Infos zur Bachelorarbeit (inkl. Merkblatt)

Die Bachelor-Arbeit ist im dritten Studienjahr anzufertigen. Für sie werden insgesamt 10 LP vergeben. Die Arbeit kann in dem thematischen Bereich geschrieben werden, in dem auch die Prüfung des Forschungsorientierten Abschlussmoduls absolviert wurde.

Alle Modulnoten des zweiten und dritten Studienjahrs gehen in die Fachnote ein. Dabei zählen die Modulnoten für die Module BA5, BA6, BA7 und BA8 jeweils ein Siebtel und die Modulnoten für die Module BA9 und BA10 zusammen zu drei Siebteln. Das Bachelor-Studium ist abgeschlossen, wenn alle Module und die Bachelor-Arbeit erfolgreich absolviert worden sind.

Die Einzelheiten des Prüfungsverfahrens innerhalb der BA- und MA-Studiengänge regelt die Fachprüfungsordnung Philosophie der Bachelor- und Masterstudiengänge der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel.

Merkblatt Anfertigen einer Bachelorarbeit (pdf)