Carmen Taina Morscheck, M.A.

Leibnizstr. 6, R. 425
Telefax: +49 431 880-5261
morscheck@philsem.uni-kiel.de

Informationen über Carmen Taina Morscheck, M.A.

Sprechzeiten

Sprechzeiten im WiSe 2016-2017:

Zur Besprechung aller schriftlichen Prüfungsleistungen, die in Seminaren von Frau Dr. des. Taina Morscheck erbracht wurden, wird es zwei Sprechstunden geben:

  • 1. Dienstag, der 24.01.2017, 16-18:00 Uhr, LS6 - Raum 433
  • 2. Mittwoch, der 25.01.2017, 11-13:00 Uhr, LS6 - Raum 433


Um eine Anmeldung per E-Mail wird gebeten. Weitere Gesprächstermine sind nach Absprache möglich.

Vita

  • seit März 2015
    Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Philosophischen Seminar der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
  • Dezember 2014
    Eröffnung des Promotionsverfahrens. Titel der Dissertation: "Das versteckte Bild: zum Modellcharakter der Gegenstandskonstitutionstheorie Immanuel Kants"
  • Mai 2009 - Mai 2012
    Promotionsstipendium der Friedrich-Schiller-Universität Jena im Rahmen der Forschungsinitiative "Grundlagenforschung Bild und Wahrnehmung" von Prof. Dr. Lambert Wiesing.
  • 2009
    Erlangung des Grades einer Magistra Artium. Titel der Magisterarbeit "Empirisches Schema und Typus im Prozess der Gegenstandskonstitution bei Kant und Husserl"
  • 2000 - 2009
    Magisterstudium der Philosophie, der Neueren Deutschen Literaturwissenschaft und der Englischen Philologie an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

 

Forschung

  • Phänomenologie
  • Immanuel Kants theoretische Philosophie
  • Bildtheorie
  • Philosophie der Wahrnehmung

Lehre

WS 2009/2010

  • Immanuel Kant: Kritik der Urteilskraft -- Analytik des Schönen (Jena)

WS 2010/2011

  • Immanuel Kant: Kritik der Urteilskraft -- Analytik des Schönen (Kiel)

WS 2011/2012

  • Einführung in die Bildtheorie (Jena)

SoSe 2012

  • Philosophie der Wahrnehmung (Jena)

WS 2012/2013

  • Phänomenologie des Bildes (Jena)

WS 2013/2014

  • Hume und Kant (Jena)

WS 2014/2015

  • Einführung in die späte Phänomenologie Edmund Husserls (Jena)

WS 2014/2015

  • Subjektivität als Fundament allen Wissens (Kiel)
  • WS 2014/2015

David Hume: Eine Untersuchung über den menschlichen Verstand (Kiel)

Publikationen

  • Rezension: Claus Langbehn: Vom Selbstbewußtsein zum Selbstverständnis. Kant und die Philosophie der Wahrnehmung (2012). (Kant-Studien, erscheint 2015).
  • "Phänomenologie: Bilder als Erscheinung". In: Bild. Ein interdisziplinäres Handbuch. Hrsg. von Stephan Günzel und Dieter Mersch. Stuttgart/Weimar 2014.
  • "Das Rätsel der Bildwahrnehmung. Eine Skizze der Lösungsansätze in der Philosophie". In: Kunst+Unterricht, Heft 368 (2012).