Vorträge (umgekehrte Chronologie)

  • Aisthetic Relations and Pictorial Chronotechniques, Vortrag im Rahmen des Internationalen Workshops „Principles of Composition: Towards a Laokoon for Works of Technological Art“ der Universität Padua (Italien), 6. Dezember 2016. 
  • Referenz, Differenz, Reflexion. Selbstbezüge ästhetischer Modernität, Vortrag im Rahmen der Tagung „Selbstreferenz in der Kunst“ der CAU zu Kiel, Kunsthalle zu Kiel, 24. November 2016. 
  • “Truthful Hyperbole”: Why Truth Actually Matters in the Humanities, Vortrag im Rahmen des Poznan-Kiel Symposiums: „Methodological Problems in the Social Sciences and the Humanities“, CAU zu Kiel, November 8-9, 2016. 
  • Synthesis a priori: How Rousseau set Kant right, Vortrag zum Rousseau-Kolloquium der Universität Roskilde (Dänemark), 6. Oktober 2016. 
  • Welchen Willen wollen wir?, Vortrag zum 33. Medizinisch-Theologischen Kolloquium „Freiheit und Gemeinwohl“ der Helios-Klinik Schleswig, 26. September 2016.
  • Alethischer Negativismus, Gastvortrag am Institut für Philosophie der Technischen Universität Dresden, 15. Juni 2016.
  • Theorie der Reflexionsbestimmungen: Topik, Logik oder Synonymik?, Vortrag auf dem 31. Internationalen Hegel-Kongress in Bochum, 18. Mai 2016.
  • Salomon Maimon’s Alethic Skepticism in Context, Vortrag im Rahmen der „Maimonides-Lectures on Scepticism“ am Maimonides Centre for Advanced Study der Universität Hamburg, 9. März 2016.
  • Erläuterungen zur Anoetik, Vortrag im Rahmen des Workshops „Nichtverstehens-prozesse in Kulturkontakten“ an der CAU zu Kiel, 16. Juli 2015.
  • Sprachen der Philosophie, Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung „Facetten der Sprache“ an der TU Braunschweig, 21. April 2015.
  • Cultural Facts and Symbolic Representation, Vortrag im Rahmen des Workshops “Cultural Critique” an der Universität Poznan/Polen, 16. April 2015.
  • Spielerische Identifizierung, Einführungsrede zur Ausstellungseröffnung „Momentaufnahmen der Reflexion – Fotografie und Philosophie“ in der Stadtgalerie Kiel, 13. März 2015.
  • Erstarrte Unruhe, (von Ralf Becker verlesener) Vortrag im Rahmen des Symposions anlässlich des 60. Geburtstages von Ralf Konersmann, CAU zu Kiel, 25. Februar 2015.
  • Vom Ich zum Wir: Humboldts Entdeckung interpersonaler „SprachSubjectivität“, Vortrag im Rahmen der Tagung „Figuren starker Subjektivität“ am Humboldt-Studienzentrum der Universität Ulm, 29. Oktober 2014.
  • Symbolische Formen und kulturelle Tatsachen, Eröffnungsvortrag der Tagung „Rekonstruktion kulturphilosophischer Traditionen“ der Internationalen Ernst Cassirer-Gesellschaft, Hamburg, Aby Warburg Haus, 9. Oktober 2014.
  • Kulturelle Faktizität, Kolloquiumsvortrag im Rahmen des XXIII. Deutschen Kongresses für Philosophie, am 2. Oktober 2014 an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster.
  • Spinoza’s Distinction: German Idealism’s Account of Religious Difference(s), gehalten am 6. Mai 2014 im Rahmen der Tagung „Philosophy and Religion in the Nineteenth Century: Crossings and Critiques“ an der Universität Roskilde (Dänemark).
  • Vérité à faire – vérité à dire: Probleme einer sprachpragmatischen Alethiologie, gehalten am 26. September 2013 im Rahmen der Tagung „Doing Truth – Elemente einer Praxeologie der Wahrheit“ an der Universität Konstanz.
  • Die mosaische, die philonische und die spinozische Unterscheidung, gehalten am 15. Februar 2013 im Rahmen der Tagung „Zwischen Orientalismus und Philosophie. Perspektiven der Historiographie Jüdischer Philosophie“ an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel.
  • Unbegründete Überzeugungen. Vorpropositionale Aspekte des Wahrheitsbegriffs, gehalten am 31. Januar 2013 im Rahmen der Tagung „Ungründe. Perspektiven prekärer Fundierung“ der Freien Universität Berlin.
  • Das gelotheologische Bilderverbot, gehalten am 1. Dezember 2012 im Rahmen der Tagung „Bild und Tod“ des Institute for Ikonology (ifi) der Universität Rostock.
  • Der überzeugende Eros, gehalten am 8. September 2012 im Rahmen des Symposiums zu Ehren des 70. Geburtstags von Prof. Dr. Dr. Claus-Artur Scheier an der Technischen Universität Braunschweig.
  • Erklären und Nichtverstehen. Eine kleine sprachanalytische Phänomenologie, gehalten am 3. Juli 2012 im Rahmen der Ringvorlesung „Formen des Nichtverstehens“ an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel.
  • Das tragische Bild. Patristische Anfänge und ikonische Prägnanz des Schmerzenskindes, gehalten am 4. Oktober 2011 im Rahmen der John Michael Krois-Gedächtnistagung „Bodies in Action & Symbolic Forms“ des „Forscher-Kollegs Bildakt und Verkörperung“ an der Humboldt-Universität zu Berlin.
  • Die Freiheit der Vorstellung. Hegel und Reinhold über symbolische Repräsentation, gehalten am 10. September 2010 im Rahmen der Internationalen Reinhold-Tagung an der Universität Siegen.
  • Sprache, Wahrheit, Evidenz, hochschulöffentlicher Berufungsvortrag, gehalten am 9. April 2010 an der Christian-Abrechts-Universität zu Kiel.
  • Détermination à l’infinie: Le concept de la grâce chez Saint Augustin et son influence sur la reforme, gehalten am 26. März 2010 im Master-Kolloquium „Réforme(s) et retour aux sources“ an der Universität Charles-de-Gaulle-Lille III, Frankreich.
  • „Toute science doit devenir art“: Quelques reflexions sur la transformation de la théorie du beau en philosophie de l’art, gehalten am 24. März 2010 im UFR de Philosophie der Universität Charles-de-Gaulle/Lille III, Frankreich.
  • Le discours philosophique de l’orientalisme, gehalten am 23. März 2010 im Rahmen der Tagung „Le rapport Orient-Occident: entre identité et altérité“ an der Universität Charles-de-Gaulle/Lille III, Frankreich.
  • Qu’est ce qu’une métaphore systématique? Savoir figurative entre sémantique cognitive et sémantique historique, gehalten am 19. März 2010 im Forschungszentrum STL („Savoirs, Textes, Languages“) der Universität Charles-de-Gaulle/Lille III, Frankreich.
  • Historische Synthesis a priori: Schillers Universalgeschichte, gehalten am 3. März 2010 im UFR Etudes germaniques der Universität Charles-de-Gaulle/Lille 3, Frankreich.
  • Augustinus: Confessiones, gehalten am 14. Mai 2008 im Rahmen der Ringvorlesung „Philosophische Weltliteratur“ an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel.
  • Das Bild der Vernunft. Feuerbach und die jüdischen Hegelianer, gehalten am 29. März 2008 auf dem Kongreß „Feuerbach und der Judaismus“ der Internationalen Feuerbach-Gesellschaft in Münster.
  • Der Name des Anderen. Sprachphilosophie und Interkulturalität, gehalten am 18. Dezember 2007 am Institut für Philosophie der Universität Hildesheim.
  • Aufmerksame Offenheit, gehalten am 8. September 2007 anläßlich des hochschulöffentlichen Festakts zum 65. Geburtstag von Prof. Dr. Dr. C.-A. Scheier an der TU Braunschweig.
  • Der Anfang der Vernunft. Johann Nicolaus Tetens und die Sprachphilosophie der Aufklärung, gehalten am 9. Mai 2007 an der CAU Kiel.
  • Wahrheit und kulturelle Tatsachen. Thesen zur Logik der Kulturwissenschaften, gehalten am 22. November 2006 im Rahmen der Ringvorlesung „Die Kultur denken“ am Philosophischen Seminar der CAU Kiel.
  • Sachen und Sätze. Zur sprechakttheoretischen Verwandlung des Wahrheitsproblems, gehalten am 21. März 2006 am Institut für Qualitätssicherung an Schulen Schleswig Holstein (IQSH), Kiel.
  • An den Grenzen des Verstehens: Sprachphilosophie und Interkulturalität im Mittelalter, gehalten am 20. Dezember 2005 im Interdisziplinären Kolloquium der Universität Flensburg.
  • Die linguistische Wende im Deutschen Idealismus, gehalten am 16. Dezember 2005 am Philosophischen Seminar der Technischen Universität Braunschweig.
  • Perspectives of an Apophatic Philosophy of Language, gehalten am 23. September 2005 auf der Jahrestagung der Academia Europaea, Geowissenschaftliches Forschungszentrum, Potsdam.
  • Lessings Theorie des Mitleids und die frühchristliche Tragödienkritik, gehalten am 7. September 2004 im Rathaussaal Wolfenbüttel im Rahmen des Lessing-Jahres 2004.
  • Comic Catharsis and the Patristic Rejection of Comedy, gehalten am 9. Mai 2004 im Rahmen des Symposiums “The Body and Embodiment: Intersections of Imagery, and Science” (7.-9. Mai 2004), an der Universität Göteborg/Schweden.
  • Ethical Life and the Law of Peoples, gehalten am 26. April 2004 am Swedish Collegium for Advanced Study in the Social Sciences (SCASSS), Uppsala/Schweden.
  • Naming the Unnamed: Language and Interculturality in Medieval and Modern Discourse of Apophatic Philosophy, gehalten am 19. Februar 2004 im Logos-Pathos Seminar der Schwedischen Ernst Cassirer Gesellschaft, Göteborg/Schweden.
  • Rewriting the Logos: Hegel and the Historiography of Jewish Thought, gehalten am 27. November 2003 am Swedish Collegium for Advanced Study in the Social Sciences (SCASSS), Uppsala/Schweden.
  • Schellings Anthropologie der Schuld und Kierkegaards Angst, gehalten am 17. Juli 2003 auf dem 9. Französisch-Deutschen Philosophie-Kolloquium “Was ist der Mensch?” in Evian/Frankreich.
  • Exodusmetaphysik und Tetragrammatologie, hochschulöffentlicher Disputationsvortrag, gehalten am 2. Juni 2003 am Fachbereich für Geistes- und Erziehungswissenschaften der Technischen Universität Braunschweig.
  • Zur Ethik der Gabe, gehalten am 6. Februar 2003 in einem von Frau Prof. Sybille Krämer geleiteten Kolloquium des Instituts für Philosophie der Freien Universität Berlin.
  • Platon in Moses. Hegels Deutung der jüdischen Philosophie und das Verhältnis von Denken und Vorstellung, gehalten am 30. August 2002 auf dem XXIV. Kongress der Internationalen Hegel-Gesellschaft in Jena.