Publikationen

Monographien:

  • Der Grund des guten Lebens. Eine Untersuchung der paradigmatischen Konzepte von Sokrates, Aristoteles und Kant, in: Paradeigmata 32, Hamburg 2013.
  • Der sokratische Dialog. Ein Weg zum Verständnis der eigenen Lebensführung, Saarbrücken 2007 (2. Auflage 2012).

Aufsätze:

  • Im Erscheinen: Sophistische Anthropologie am Beispiel des Protagoras, in: Zehnpfennig, B. (Hrsg.), Politikverständnis in der antiken Sophistik, Reihe Staatsverständnisse, Baden-Baden.
  • Der Weg des Menschen zum Maß aller Dinge – Zur Entstehung der Sophistik aus dem Geiste der Naturphilosophie, in: Oberprantacher, Andreas/ Siegetsleitner, Anne (Hrsg.), Mensch sein – Fundament, Imperativ oder Floskel? Beiträge zum 10. Internationalen Kongress der Österreichischen Gesellschaft für Philosophie, Innsbruck 2017, S. 43-52.
  • Der Mensch als ein Wesen im Übergang. Ansätze zu einer platonischen Anthropologie, in: Buchhammer, Brigitte (Hrsg.), Lernen, Mensch zu sein. Women Philosophers at Work. A Series of SWIP Austria, Bd. 2, Berlin/ Münster/ Wien/ Zürich 2017.
  • Zwischen Mängelwesen und Maß aller Dinge. Bericht über die Gründungstagung der AG „Philosophische Anthropologie in der Antike“, mit Heimann, R., in: Hartung, G./ Herrgen, M. (Hrsg.), Interdisziplinäre Anthropologie. Jahrbuch 3/2015: Religion und Ritual, Wiesbaden 2016, S. 211-219.
  • Gut, mit Panknin-Schappert, H., in: Kant-Lexikon, hrsg. von Willaschek, M./ Stolzenberg, J./ Mohr, G./ Bacin, St., Berlin 2015.
  • Die sokratische Prüfung – ein Paradigma philosophischen Denkens?, in: XXIII. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Philosophie 2014, Münster/2, http://miami.uni-muenster.de/Record/b744327b-7a89-4c31-b3ed-9e08ef165c85