Frederike Böhm, M.Sc.

Details

About me

I am a marine scientist by training with a strong interest in marine conservation ecology and human-nature interactions.
As a project scientist at CAU I am developing my thoughts on marine environmental ethics - currently, I am collaborating with colleagues on a Future Ocean project focusing on the environmental ethics of marine restoration.

Informationen über Frederike Böhm

Vita

  • Seit Nov 2017
    Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Philosophischen Seminar der Christian-Albrechts-Universität Kiel innerhalb des Exzellenz-Clusters Future Ocean
    Projekt: The Environmental Ethics of Marine Restoration and Remediation
  • Okt 2016 - Okt 2017
    Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Philosophischen Seminar der Christian-Albrechts-Universität Kiel innerhalb des BMBF-geförderten interdisziplinären Forschungsprojekts BIOACID III (Biological Impacts of Ocean Acidification)
    Arbeitspaket 4.2  - Umweltethik, Ecosystem Services, Vorsorgeprinzip
  • 2012-2014
    M. Sc.-Studium Marine Biodiversity and Conservation (Erasmus Mundus): Universiteit Gent (Belgien), Galway Mayo Institute of Technology (Irland), Universidade Federal do Paraná (Brasilien)
  • 2009-2012
    B. Sc.-Studium Biologie an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

Forschung

Forschungsinteressen:

  • Naturschutzbegründungen und Interessenskonflikte im Meeresschutz
  • Renaturierung, Meeresschutzgebiete

 

Forschungsschwerpunkte im aktuellen Projekt:

  • Ozeanethik
  • Fallbeispiele Renaturierungsoptionen für Korallenriffe und in der Tiefsee

Publikationen

  • Boehm, Frederike Ricarda; Sandrini-Neto, Leonardo; Moens, Tom; da Cunha Lana, Paulo (2016): Sewage input reduces the consumption of Rhizophora mangle propagules by crabs in a subtropical mangrove system. In: Marine Environmental Research 122, S. 23–32. DOI: 10.1016/j.marenvres.2016.09.003.

Julia Pohlers

Details

Margarita Berg

Details

Informationen über Margarita Berg

Vita

  • Seit Juli 2016
    Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Philosophischen Seminar der Christian-Albrechts-Universität Kiel; Projekt BACOSA II, Teilprojekt 1
  • Sommer 2013  – Frühjahr 2016 (monatsweise Beschäftigungen)
    Wissenschaftliche Hilfskraft am Internationalen Zentrum für Ethik in den Wissenschaften Tübingen; redaktionelle Mitarbeit an zwei Sammelbänden, Anfertigung englischer Übersetzungen von Artikeln und Website-Texten, Recherchetätigkeiten und Textkorrekturen
  • November 2013 – März 2014
    Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel; Koordinatorin des Gustav-Radbruch-Netzwerks (in Krankheitsvertretung)
  • Januar – März 2013
    Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Internationalen Zentrum für Ethik in den Wissenschaften Tübingen; Erarbeitung einer umweltethischen Studie zur Ausweisung des Nationalparks Schwarzwald, zusammen mit Thomas Potthast
  • Oktober 2011 – Januar 2012
    Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Greifswald; Gutachten zu Bewertungsansätzen und Entscheidungskriterien für Geoengineering-Eingriffe im Auftrag des Büros für Technikfolgen-Abschätzung beim Deutschen Bundestag (TAB), zusammen mit Konrad Ott und Christian Baatz
  • Juli 2010
    Abschluss des Studiums mit einer Diplomarbeit zum Thema „Evolutionarily Significant Units in Nature Conservation“
  • 2005 – 2010
    Studium der Diplom-Biologie an den Universitäten Hohenheim und Greifswald

Forschung

Forschungsinteressen:

  • Biodiversität & Ökosystemleistungen
  • Naturschutzbegründungen & Akzeptanzprobleme
  • Ethik in den Wissenschaften

Forschungsschwerpunkte im Projekt:

  • Umweltethische Bewertung der (kulturellen) Ökosystemleistungen der deutschen Ostseeküste

Publikationen

  • „Ethische Aspekte im Diskurs um den geplanten Nationalpark Nordschwarzwald – Eine einführende Handreichung“ (zusammen mit Thomas Potthast)
    Online verfügbar.
  • „Biodiversität“, in: Ott, K., Dierks, J., Voget-Kleschin, L. (Hrsg.) (2016) Handbuch Umweltethik, J.B.Metzler, S. 240-246 (zusammen mit Thomas Potthast)

Vorträge

  • „Zur Ethik des Immateriellen Naturerbes – Konzeptionelle Grundlagen und Fallstudie: Vogelfang und Vogeljagd auf Malta“ (Tagung zum Immateriellen Naturerbe auf Gut Linde, HU Berlin und Zwillenberg-Tietz Stiftung, 26.-28. Mai 2015, zusammen mit Thomas Potthast)